Landesverband Baden-Württemberg Schnarchen-Schlafapnoe e.V.

Sie befinden sich auf: Aktuelles

    Offener Brief an Minister Gröhe: Fehlentwicklungen in der Schlafmedizinischen Versorgung

    Maßgebliche wissenschaftliche Fachgesellschaften Deutschlands haben am 28.10.17, aus großer Sorge über schwerwiegende Fehlentwicklungen in der schlafmedizinischen Versorgung in Deutschland, einen offenen Brief an den Bundes-Gesundheitsminister Hermann Gröhe verfasst. Der Brief steht hier zum Download zur Verfügung.    Offener Brief

     

    Sehr geehrter Herr Minister Gröhe, 
    die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) und die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) beobachten mit großer Sorge eine schwerwiegende Fehlentwicklung in der respiratorischen Schlafmedizin, die aus Sicht des Patienten und der Weiterentwicklung der Schlaf- und Beatmungsmedizin dringlich thematisiert und korrigiert werden muss.   mehr ...

     

    Zum Seitenanfang

    Patientenkongress Thementag Schlaf 2017

    Patientenkongress Thementag Schlaf 2017 in Stuttgart
     
    Wann: am Samstag, den 7. Oktober 2017 von 09:00 - 17:00 Uhr
    Wo: im Treffpunkt Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, Stuttgart-Mitte
     
    Dieser über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bedeutende ganztägige Patientenkongress richtet sich an alle, die an Themen rund um den Schlaf interessiert sind. Schwerpunkte bilden die Themenbereiche Schlafapnoe und ihre Folgeerkrankungen sowie gesunder Schlaf.
    Zu den unterschiedlichen Themen halten namhafte Schlafmediziner Vorträge und geben den Besuchern die Gelegenheit, zu ausführlichen Diskussionen. Die Industrie stellt ihre neuen Produkte vor und Vertreter der Selbsthilfe informieren über ihre Arbeit.
     
    Der "Thementag Schlaf 2017" ist eine Veranstaltung der Zeitschrift "das schlafmagazin" in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Stuttgart, dem Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen Deutschland e.V. (BSD) und dem Landesverband Baden-Württemberg Schnarchen-Schlafapnoe e.V. (LVBWSS)
     
       
    Zum Seitenanfang

    Schlafapnoe - Heilung ist möglich!?

    Podiumsdiskussion zum Thema
    "Schlafapnoe - Heilung ist möglich !?"
    Ein neues Therapieverfahren auf dem Prüfstand
     
    Wann: am Samstag, den 4. März 2017 um 14:00 Uhr
    Wo: im Vitalzentrum Glotz in Gerlingen, Dieselstr. 19 
     
    Diskussionsrunde mit:
    • Dr. Joachim T. Maurer
    (Universitäts-HNO-Klinik Mannheim)
    • Dr. Dr. Dr. Winfried Kretschmer
    (Chefarzt der Klinik für Gesichts-, Kiefer- und Wiederherstellungschirurgie,
    medius Kliniken)
    • Dipl.-Psych. Sabine Eller
    (Leiterin Schlaflabor Klinik Schillerhöhe)
    • Heiko Musiolik
    (Geschäftsführer der Gesellschaft zur Heilung der Schlafapnoe)
     
    Wer bislang aus dem Schlaflabor mit der Diagnose Schlafapnoe kommt, muss sein Leben lang eine Atemmaske tragen. Manche Patienten kommen mit dieser Maske nicht zurecht und schauen sich um nach alternativen Therapien. Zwar gilt CPAP immer noch als der Goldstandard der Schlafapnoe-Therapie, andere Therapieangebote können heute jedoch die Maske ersetzen. Etwa der Zungenschrittmacher oder die zahnärztliche Protrusionsschiene.
    Freilich behandeln diese Methoden nur die Symptomatik. Kuriert wird dadurch kein Patient.
    Staunend nehmen wir Betroffene nun zur Kenntnis, dass eine Operationsmethode aus der Schweiz eine dauerhafte Heilung der Schlafapnoe verspricht. Was ist das für eine Operation? Warum scheint diese so Erfolg versprechende Heilmethode bislang so unbekannt zu sein?
    Heiko Musiolik hat als Investor und Finanzberater eigens eine „Gesellschaft zur Heilung der Schlafapnoe“ gegründet, um diese Therapie bekannt zu machen.
    Wir wollen mit unseren Diskussionsteilnehmern über das Pro und Contra dieser Behandlung bei Schlafapnoe-Patienten reden, sowie über den aktuellen Stand der Therapiemöglichkeiten.
    Zum Seitenanfang

    Deutscher Lungentag 2016

    Am Samstag, den 17. September 2016 findet von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr im Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, der Deutsche Lungentag 2016 statt.

    Neben zahlreichen interessanten Vorträgen rund um das Thema "Lunge" kann der Veranstaltungsbesucher das Organmodell – die Lunge – von innen bestaunen.

    Ein Facharzt zeigt, wie einfach eine Lungenfunktionsmessung
    funktioniert, ein Physiotherpeut tauscht hilfreiche Atemübungen aus, ein Hygienemanager zeigt Wichtiges für den Alltag und verschiedene Selbsthilfegruppen rund um die Lunge stehen gerne für einen Austausch zur Verfügung.

    Um 13:30 Uhr findet ein Vortrag zum Thema Schnarchen statt. Thema: Hilfe - mein Partner schnarcht! Was kann ich dagegen tun?

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

    mehr ... Veranstaltungsprogramm

    mehr ... Was ist der Deutsche Lungentag?

    Zum Seitenanfang

    Podiumsdiskussion zum Thema Schlafapnoe und RLS am 4. Juni 2016

    Am 4. Juni 2016 findet im Vital-Zentrum Glotz in Gerlingen eine öffentliche Podiumsdiskussion mit namhaften Diskutanten statt. Thema: Schlafapnoe und Restless Legs Syndrom.

    Das Restless Legs Syndrom und das Schlafapnoe-Syndrom sind beide überaus häufig. Vermutlich ist jedoch auch die Kombination beider Erkrankungen so häufig, dass von einem mehr als zufälligen Zusammentreffen ausgegangen werden muss. Trotzdem gibt es bislang nur wenige Untersuchungen, die sich mit dieser für die schlafmedizinische Praxis wichtigen Krankheitskombination beschäftigen. Für die Praxis wichtig sind die therapeutischen Konsequenzen, die sich aus dieser Kombination für die Betroffenen ergeben. Unsere Podiumsdiskussion will sich speziell mit diesem Thema auseinandersetzen.

    mehr ...

    Zum Seitenanfang

    Großer Patientenkongress in Filderstadt am 17. Oktober 2015

    Thementag Schlaf 2015 - Ein ganzer Tag rund um unseren Schlaf
     
    Wann: am Samstag, den 17. Oktober 2015 von 09:00 - 16:00 Uhr
    Wo: in der "Filharmonie" in Filderstadt-Bernhausen, Tübinger Str. 40
    Großer Patientenkongress mit namhaften Referenten und zahlreichen Ausstellerfirmen aus den Themenbereichen Schlafapnoe, Schlafstörungen, gesunder Schlaf und vieles mehr.
     
    Auch dieses Jahr erwartet die Besucher des Kongresses "Thementag Schlaf" ein aktuelles Programm, zu dem hochkarätige Referenten eingeladen sind. Zu den Themen der ganztägigen Veranstaltung  zählen u.a. "Schlafapnoe, Stress und Herz"; "Diabetes und Schlafapnoe" sowie das spannende Thema "Gefährliche nächtliche Träume".
    Die Besucher haben auch die Möglichkeit, mit allen wichtigen Herstellern von Atemtherapiegeräten und Masken, mit wichtigen Homecare-Versorgern und den Schlaflaboren der Region ins Gespräch zu kommen.
     
    Der "Thementag Schlaf 2015" ist eine Veranstaltung der Zeitschrift "das schlafmagazin" in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen Deutschland e.V. (BSD) und dem Landesverband Baden-Württemberg Schnarchen-Schlafapnoe e.V. (LVBWSS)
     
    Zum Seitenanfang

    Frau Dr. Schwarting am 24. September in Balingen

    Veranstaltung der Selbsthilfegruppe Balingen mit Frau Dr. med. dent. Susanne Schwarting

    Am Donnerstag, den 24. September findet um 18:00 Uhr in der Selbsthilfegruppe Balingen mit Unterstützung des LVBW eine besondere Veranstaltung statt. Frau Dr. Schwarting wird einen interessanten Vortrag halten zum Thema:

    Zahnschienen zur Behandlung der Schlafapnoe und des Schnarchens.

    Veranstaltungsort: Konferenzräume der Stadthalle Balingen, Hirschbergstr. 38

    Die Maskentherapie gilt schon immer als der Goldstandard zur Behandlung der Schlafapnoe. Inzwischen gewinnt jedoch die Zahnschiene immer mehr an Bedeutung. Zur Therapie der leicht- bis mittelgradigen Schlafapnoe werden diese besonderen Zahnschienen, die als Unterkieferprotrusions-schienen (Unterkiefervorschubschienen) bezeichnet werden, nun schon seit über sechs Jahren in der S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin mit höchstem wissen-schaftlichem Empfehlungsgrad bewertet.


    Frau Dr. Schwarting ist Zahnärztin in Kiel und Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Schlafmedizin DGZS (www.dgzs.de). Sie gilt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus als anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Zahnschienen. Sie wird die Möglichkeiten und Grenzen dieser Therapieform aufzeigen und aus Ihrer 20-jährigen Erfahrung mit vielen erfolgreich behandelten Patienten berichten. Aufklärung über die schlafmedizinische Zahnschienen-Therapie ist ein erklärtes Ziel von Frau Dr. Schwarting, auf deren interessanten und reich bebilderten Vortrag Sie gespannt sein können!
    Am Ende des Vortrags gibt es Gelegenheit Fragen zu stellen und sich an einem Infostand beraten zu lassen.

    Der Eintritt ist frei.

    mehr ...

    Zum Seitenanfang

    Achtung, Schlafkiller!

    Quelle: Zeitschrift TRUCKER 3/2015
     
    Achtung, Schlafkiller!
     
    Änderung der Bestimmungen zur Fahrerlaubnis bei Schlafapnoe
     
    Bei LKW-Unfällen beruht die Ursache zu 90% auf menschlichem Versagen, hieß es kürzlich in einer Studie von Volvo-Trucks. An den meisten Unfällen, bei denen ein LKW-Fahrer verletzt wird, sei ausschließlich das eigene Fahrzeug beteiligt, jedes zweite kommt von der Fahrbahn ab. Laut einem Bericht der Bundesanstalt für Straßenwesen BASt steht etwa ein Drittel aller schweren LKW-Unfälle mit Müdigkeit bzw. Unaufmerksamkeit am Steuer in Zusammenhang.
    Das hohe Risiko für die Straßenverkehrssicherheit hat auch die EU-Kommission beschäftigt. Zum 1. Juli 2014 trat die Änderungs-Richtlinie 2014/85/EU in Kraft. Die alte Richtlinie 2006/125EG wurde geändert, um sie an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt anzupassen: "Diese Krankheit" (Schlafapnoe), heißt es darin, "sollte im Rahmen der EU-Rechtsvorschriften für den Führerschein nicht länger ignoriert werden.
    Zum Seitenanfang

    Sekundenschlaf am Steuer

    Quelle: ERGO Versicherungsgruppe
     
    Sekundenschlaf am Steuer
     
    Müdigkeit am Steuer gilt als eine der häufigsten Unfallursachen auf deutschen Straßen. Laut Bundesanstalt für Straßenwesen geschehen bis zu 20 % der Verkehrsunfälle aus diesem Grund - vor allem schwere Crashs. Der Sekundenschlaf tritt besonders häufig bei übermäßig langen und eintönigen Fahrten auf, in erster Linie auf Autobahnen. ... Ob die Kaskoversicherung für den entstandenen Schaden bei einem durch Müdigkeit verursachten Schaden aufkommt, hängt von den Versicherungsbedingungen ab. Das Verhalten des Verursachers wird als grobe Fahrlässigkeit gewertet.
    Zum Seitenanfang

    Notfallausweis für Schlafapnoe-Patienten

    Notfallausweis für Schlafapnoe-Patienten
     
    Für einen Schlafapnoe-Betroffenen ist es immer sinnvoll (nicht nur für Notfallsituationen) einen Notfallausweis mit sich zu führen. Dieser Ausweis enthält idealerweise alle relevanten Krankheits- und Therapiedaten der Schlafapnoe und andere wertvolle Informationen, die so dokumentiert dem Rettungsdienst unmittelbar zur Verfügung stehen.
     
    Wir bieten in unserer Rubrik "Download-Angebot"  jetzt ganz neu einen Schlafapnoe-Notfallausweis auf einem beschreibbaren PDF-Formular zum selber Ausdrucken an. Alternativ kann der Notfallausweis in unserer Geschäftsstelle zum Versand angefordert werden. Weitere Informationen zum Download und zum Postversand gibt es hier.
     
    Der Notfallausweis bietet auf kleinem DIN-A7-Format ausreichend Raum für die Eintragung der Schlafapnoe-Therapiedaten, weiterer Erkrankungen, Allergien, Tetanus-Schutzimpfungen, wichtiger Kontaktdaten und vieler anderer Informationen, die so bei einem Unfall, Krankenhausaufenthalt oder einem gewöhnlichen Arztbesuch, immer griffbereit zur Verfügung stehen.
     
    Zum Seitenanfang

    Zusammenhang zwischen Alzheimer und Schlafapnoe

    Quelle: idw - Informationsdienst Wissenschaft
     
    Eine schlafende Zeitbombe
    Zusammenhang zwischen Alzheimer und Schlafapnoe
    Schlafmangel wird mit einem hohen Cholesterinspiegel, Übergewicht und Depressionen in Verbindung gebracht. Nun sagen australische Forscher, dass Schlafmangel auch das Gehirn schädigen kann.
    Zwei führende europäische Forscher für Schlaf- und Atemwegsstörungen haben zusammen mit der RMIT University, Melbourne, an einer gemeinsamen Studie über den Zusammenhang zwischen Alzheimer und obstruktiver Schlafapnoe (OSA) gearbeitet.
    Zum Seitenanfang

    Spardiktat der Kassen

    Quelle: Fachzeitschrift MTD Medizintechnischer Dialog 3/2014
     
    Spardiktat der Kassen
    Schlafapnoe - das Schnarchen mit Atemaussetzern - ist bereits seit der Antike bekannt, wurde jedoch erst in neuerer Zeit als Volkskrankheit detektiert und jüngst als chronisches Leiden sogar in den Morbi-RSA (Morbiditäts-Risikostrukturausgleich der Krankenkassen) aufgenommen. Doch die technisch mittlerweile höchst anspruchsvolle und kostenintensive Therapie des Schlafapnoe-Syndroms läuft Gefahr, durch das Spardiktat der Kostenträger ins Aus gedrängt zu werden. Die Leidtragenden sind die Patienten. 
    Zum Seitenanfang

    Zungenschrittmacher - Gute Aussichten für Schlafapnoiker

    Quelle: UMM Universitätsmedizin Mannheim
     
    Zungenschrittmacher - Gute Aussichten für Schlafapnoiker
    Eine wissenschaftliche Studie zur Wirksamkeit einer neuen Therapie gegen Atempausen im Schlaf liefert ermutigende Ergebnisse.
    Zum Seitenanfang

    Wir für mICH. Selbsthilfe WIRkt.

    WIR FÜR MICH. SELBSTHILFE WIRKT.
    Dass Selbsthilfe wirkt, ist denen klar, die sich seit langem dort engagieren. Viele Menschen verbinden Selbsthilfe aber immer noch mit "dem händchenhaltenden Stuhlkreis" und werten es als ein Zeichen von Schwäche, wenn sich jemand in einer Selbsthilfegruppe engagiert. Wer die Selbsthilfe so einschätzt, weiß gar nicht, wie stark der gegenseitige Austausch in der Selbsthilfe die Lebensqualität vieler chronisch kranker und behinderter Menschen verbessert. Auch die Bedeutung der Selbsthilfe für das gesamte Gesundheitssystem ist vielen Menschen nicht bewusst.
     
    Das soll sich durch die Imagekampagne WIR FÜR MICH. SELBSTHILFE WIRKT. ändern.
     
    Die Kampagne möchte sensibilisieren, Berührungsängste von Betroffenen und Nichtbetroffenen abbauen und zeigen, dass moderne Selbsthilfe am Puls der Bedürfnisse von Menschen agiert.
     
     
    Zum Seitenanfang

    Gefährliche Schlafapnoe - Brandbeschleuniger für den Diabetes

    Quelle: Focus Gesundheit
     
    Gefährliche Schlafapnoe - Wie Zucker den Schlaf rauben kann
    ... Diabetes und Schlaf - das ist eine komplexe Verbindung, die manchmal zum Teufelskreis gerät. Die wichtigsten Übeltäter heißen Angst, Übergewicht, Atemaussetzer (Apnoe), Depressionen. Je schlechter jemand schläft, desto schwieriger ist die Regulierung des Blutzuckers. Mit der Folge: Der Mensch findet nachts noch weniger Ruhe. ...
    ... "Alle Schlafstörungen, vor allem aber die Apnoe, also nächtliche Atemaussetzer, sind Brandbeschleuniger für den Diabetes", warnt Martina Neddermann, Leitende Oberärztin des Schlafzentrums Ruhrgebiet am Evangelischen Krankenhaus Herne. ...
    Zum Seitenanfang

    Herzpatienten leiden besonders häufig unter gefährlichem Schnarchen

    Quelle: idw - Informationsdienst Wissenschaft
     
    Herzpatienten leiden besonders häufig unter gefährlichem Schnarchen
    Nur etwas weniger als ein Drittel der in deutschen Rehabilitations-Einrichtungen untersuchten Herzpatienten haben einen von Schlafapnoe völlig unbeeinträchtigten Schlaf, 35 Prozent leiden unter einer leichten Form der nächtlichen Atemaussetzer ... und weitere 33 Prozent weisen eine mittel- bis schwergradige ... Atemstörung im Schlaf auf.
     
     
    Zum Seitenanfang

    Gesundheit! Ohne Aussetzer schlafen

    Quelle: Gesundheit! - Das Gesundheits-Journal des Südkurier
     
    Ohne Aussetzer schlafen
    Wer nächtliche Atemstillstände hat - das passiert vielen Menschen, die meisten ahnen nichts davon - wacht nicht ausgeruht, sondern erschöpft auf und fühlt sich am nächsten Tag wie gerädert. Das ist nervig, ungesund und sogar lebensgefährlich, nicht nur für die eigene Person.
     
    Zum Seitenanfang

    Narkoserisiko bei Schlafapnoe-Patienten

    Quelle: Kompass Gesundheit - Das Magazin für Baden-Württemberg
     
    Narkoserisiko und postoperative Betreuung von Schlafapnoe-Patienten
    Was ist, wenn ein Mensch mit Atemaussetzern in eine Klinik muss, um sich operieren zu lassen? Wie vertragen sich Narkose und Schlafapnoe? Werner Waldmann und Dr. Magda Antonic sprachen mit dem Chefanästhesisten des Stuttgart Klinikums, Prof. Dr. med. Andreas Walther, über dieses Problem.
     
    Zum Seitenanfang

    Bericht über wissenschaftliches Symposium Schlafmedizin

    Wissenschaftliches Symposium: Volkskrankheit Schlafstörungen
    Am Samstag den 20.10.2012 fand im Pfalzklinikum in Klingenmünster ein wissenschaftliches Symposium für Ärzte statt, in dem von namhaften Referenten aktuelle Erkenntnisse aus dem Bereich der Schlafmedizin vorgetragen wurden.
    Herr Waldmann und Frau Zerbst von der Patientenzeitschrift „Das Schlafmagazin“ haben an dem Symposium teilgenommen und eine für Laien verständliche und interessante Zusammenfassung geschrieben.
     
    Zum Seitenanfang

    TKK hat die Ausschreibung entdeckt

    Quelle: Das Schlafmagazin 3/2012
     
    Techniker Krankenkasse hat die Ausschreibung entdeckt
    Die AOK im Osten Deutschlands hat bereits vor einiger Zeit ausprobiert, wie man an Betroffenen sparen kann, die wegen ihrer Schlafapnoe ein Atemtherapiegerät brauchen. Ausschreibung nennt man das Verfahren: Man gab Leistungserbringern, auf Neudeutsch "Homecare Provider" genannt, die Möglichkeit, ein Angebot für eingeschränkte regionale Gebiete abzugeben, um die Patienten zu betreuen. Das hatte fatale Folgen: Bisherige Vertragspartner und zuverlässige regionale Versorger wurden dadurch enorm unter Preisdruck gesetzt. Sinn dieser Strategie: den billigsten Anbieter zu finden, um schlicht an der Patientenversorgung zu sparen. Versorgungsqualität spielt dabei keine Rolle! ...
     
    Zum Seitenanfang

    CPAP-Therapie bessert erektile Dysfunktion

    Quelle: www.aerztezeitung.de vom 14.06.2012
     
    CPAP-Beatmung bessert auch erektile Dysfunktion
    CPAP-Beatmung in der Nacht kann eine erektile Dysfunktion lindern, berichten Forscher aus Bethesda beim Kongress Sleep 2012 in Darien/Illinois.
     
    Zum Seitenanfang

    Rat und Hilfe bei Schnarchen und Atemstillständen

    Quelle: www.suedkurier.de vom 25.04.2012
     
    Rat und Hilfe bei Schnarchen und Atemstillständen
    Schnarchen und Schlafapnoe – also zeitweiser Atemstillstand während des Schlafs – sind offensichtlich echte Volkskrankheiten. Das zeigte sich jetzt bei einem Gesprächsgruppentreffen der Selbsthilfegruppe „Schnarchen-Schlafapnoe“ in VS-Villingen ...
     
    Zum Seitenanfang

    Schlafapnoe steht in Beziehung zur Koronarverkalkung

    Quelle: www.aerztezeitung.de vom 23.04.2012
     
    Schlafapnoe steht in Beziehung zur Koronarverkalkung
    MANNHEIM (ob). Bei Menschen im Alter über 50 Jahre ist das Schlafapnoe-Syndrom mit der Entwicklung einer Arterienverkalkung assoziiert, und zwar unabhängig von anderen Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung.
     
    Zum Seitenanfang

    Schlafstörungen: mal Ursache, mal Folge internistischer Erkrankungen

    Quelle: www.aerztezeitung.de vom 17.04.2012
     
    Schlafstörungen mischen oft mit
    Nicht nur mit Blick auf die Tagesmüdigkeit macht es Sinn, bei Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach Schlafstörungen zu fahnden. Internistische Patienten profitieren auch hinsichtlich der Grunderkrankung, wenn der Schlaf sich bessert.
     
    Zum Seitenanfang

    Der Hunger kommt nachts

    Quelle: www.wdr.de
     
    Warum schlechter Schlaf dick macht
    Am Dienstag den 17.4.2012 kam im WDR-Fernsehen eine Sendung zum Thema Schlaflosigkeit.
    Enthalten war unter anderem ein interessanter Beitrag, in dem erläutert wurde, warum schlechter Schlaf dick macht.
    Daraus lässt sich ableiten, warum eine unbehandelte Schlafapnoe in vielen Fällen zur Gewichtszunahme führt.
     
     
    Zum Seitenanfang

    Neue Informationen des BSD

    Quelle: www.bsd-selbsthilfe.de
     
    Neue Informationen des BSD
    Der Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen Deutschland BSD e.V. hat auf seiner Internetseite neue interessante Informationen bereit gestellt.
    Zum Seitenanfang